Black-Jack.de » Black Jack Varianten » Europäisches Blackjack

Europäisches Blackjack

Sicherlich hast du bereits davon gehört. Blackjack ist in aller Munde und wird in zahlreichen Casinos gespielt. Jedoch nicht nur dort. Es gibt nämlich viele Fans, die regelmäßig ihre Freunde zur Black Jack Runde einladen und einen tollen Abend genießen. Das europäische Blackjack ist eine Version von vielen und hat ebenso seine Reize, die du gleich kennenlernen wirst. Die verschiedenen Regionen haben nach und nach ihre eigenen Versionen umgesetzt, deswegen gibt es bei den vielen Spielen unterschiedliche Möglichkeiten. Die meisten unterscheiden sich nur geringfügig. Dennoch handelt es sich um Faktoren, die den Spielspaß entweder trüben oder erhöhen. Was europäisches Blackjack ist und kann, erfährst du jetzt. Tipp: Bevor du dich im Online Casino verschuldest, spiel einige Runden im Spielgeld Modus. Dann kannst du nebenbei die Regeln besser einstudieren und verlierst nicht so viel Geld. Nach und nach gewöhnst du dich an europäisches Blackjack und wirst es im Schlaf spielen können. Falls du eine andere Art gewöhnt bist, solltest du dreimal so viel üben.

Einsätze ab 1 Dollar möglich

In vielen amerikanischen Casinos, wie auch bei uns und online ist man bereits mit einem 1 Dollar dabei. Mit diesem Mindesteinsatz lassen sich zwar keine Millionen machen, aber ein nettes Sümmchen kann bei der richtigen Strategie rauskommen. Wie viel Einsatz du im Endeffekt machst, sei dir überlasen. Wie bei jedem Spiel gilt, setz dir ein Limit und höre auf, wenn es zu viel wird. Gerade beim Blackjack geht das Geld ziemlich schnell flöten.

So wird europäisches Blackjack gespielt

Europäisches Blackjack wird mit sechs Kartenpaketen gespielt. Die jeweils 52 Karten werden gemischt und kommen in den Umlauf. Casinos verwenden hierfür eine Shufflemaschine, die das mischen erleichtert. Bei 312 Karten ist so eine Anschaffung auch im privaten Bereich zu empfehlen, weil es einfach schneller von der Hand geht.

Nun darf ein Spieler mit der Schneidekarte, das komplette Deck schneiden. Das bedeutet so viel wie, er steckt die schwarze Karte irgendwo ins Deck. Möchte er das nicht tun, wird die Karte entweder einem anderen Spieler weitergereicht oder es kümmert sich der Croupier darum.

In Folge wird der Grundeinsatz festgelegt. Jeder legt einen Jeton aufs Feld. Danach bekommt jeder Spieler zwei Karten, die offen ausgelegt werden „Face-Up“ nennt sich diese Prozedur. Auch die Bank erhält zwei Karten, hier liegt nur eine offen für die anderen Spieler.

Zu Anfang sollte man wissen, welchen Wert die Karten haben. Die Karten 2-10 haben den jeweiligen Wert der Zahl. Die Karte 2 wird mit zwei gezählt und so weiter. Der Jack, der König und die Königin sind ebenso „Zehn“ wert. Das Ass bedeutet entweder „Eins“ oder „Elf“ wenn es der Spieler damit einen Vorteil erzielt. Hat der Spieler beispielsweise einen Jack und insgesamt vier Punkte, weist er 14 Punkte auf.

Es wird immer gegen die Bank gespielt

Bei dieser Blackjack Version wird immer direkt gegen die Bank gespielt. Europäisches Blackjack wird im Casino meistens an einem größeren Tisch angeboten, wo mehrere Spieler gegen die Bank ihr Glück versuchen. Europäisches Blackjack hat nur ein Ziel, die Zahl 21 anzuvisieren. Sobald ein Spieler an der Reihe ist, kann er entweder schieben oder eine weitere Karte kaufen. Eine Karte erwerben bringt dann etwas. Wenn er zum Beispiel nur zwei Karten mit dem Wert „5“ besitzt. Hier fehlt noch ein Stück bis zur 21 und es macht Sinn noch weitere Karten ins Boot zu holen. Wer jedoch schon bei 16 ist, sollte sich überlegen, ob es sinnvoll ist, noch eine zu kaufen. Die europäisches Blackjack Regeln besagten, wenn sich der Spieler überkauft, verliert er seinen Einsatz. Das heißt, steigt sein Wert mit der neuen Karte über 21 zum Beispiel auf 23, hat er diese Runde verloren.

Die Bank hat Zugzwang

Europäisches Blackjack weist einige Regeln auf, die Zugunsten der Spieler sind. Zum Beispiel der Zugzwang der Bank. Nach dem die Spieler mit ihren Aktionen fertig sind, wird die zweite Karte der Bank offengelegt. Die Bank darf nach den Spielregeln nur bis zur Wertigkeit 17 mitziehen. Hat sie aktuell einen Wert von 16, muss sie noch eine weitere Karte ziehen. Liegt das Ergebnis über 21, gewinnen die Spieler. Hat der Spieler 10 Euro gesetzt, erhält er nach Regeln jetzt 20 Euro zurück. Der Einsatz wird bei europäischen Blackjack nämlich immer verdoppelt.

Black Jack verspricht noch höhere Gewinne

Europäisches Blackjack verspricht noch mehr als den doppelten Einsatz. Das Spiel heißt Blackjack und um diesen geht es eigentlich. Erhält der Spieler sofort 21 Punkte auf die Hand, erzielt er damit einen Blackjack. Auf jeden Fall müssen ein Ass und eine Wertigkeit 10 dabei sein. Wie oben beschrieben verwandelt sich das Ass von einer 1 zu einer 11, wenn es dem Spieler einen Vorteil bringt und das wäre hier der Fall. Laut den Regeln des Europäisches Black Jack gibt es jetzt das 1,5 fache vom Einsatz zurück. Wurden 10 Euro eingesetzt, gewinnt der Spieler in Folge 15 Euro.

Europäisches Blackjack mit Versicherungsschutz

Europäisches Blackjack ist einfach anders und wahrscheinlich deswegen so beliebt. Spieler können auf Wunsch eine Versicherung abschließen. Es kommt ziemlich häufig vor, dass die Bank sofort ein Ass als erste Karte erhält. Die zweite Karte, die nicht umgedreht wird, könnte eine 10 sein. Schon hätte die Bank gewonnen. Da der Spieler aber nicht weiß, was sich dahinter verbirgt, kann er seinen Einsatz versichern lassen. Die Hälfte des Einsatzes kommt in die Insurance Box und falls die Bank einen Blackjack erreicht, bekommt der Spieler das Doppelte vom Versicherungseinsatz ausbezahlt. Spieler A setzt 10 Euro, 5 Euro davon kommen in die Insurance Box. Hat die Bank nun einen Blackjack, erhält der Spieler von der Versicherung 10 Euro ausbezahlt. Der Grundeinsatz geht dabei aber verloren. Nur, was in der Box liegt, ist versichert.

Den Grundeinsatz verdoppeln

Ein Double darf im europäisches Blackjack nicht fehlen. Es bedeutet zu Deutsch „verdoppeln“ und es ist damit gemeint, dass der Spieler nach Ausgabe der beiden Karten, seinen Grundeinsatz verdoppeln darf. Bei den meisten Casinos ist das Double bei einer Wertigkeit von 9,10 oder 11 erlaubt. Es gibt ferner Casinos, die es jederzeit erlauben. Einzige Ausnahme, wer bereits einen Blackjack hat, darf nicht verdoppeln. Da die Regeln nicht einheitlich sind, sollte man sich im Casino vorher erkundigen, bevor es zu Streits während des Spieles kommt. Wird der Einsatz bei europäisches Blackjack verdoppelt, erhält der Spieler gleichzeitig eine neue Karte dazu. Wer vorher eine Wertigkeit von 11 hatte und jetzt eine 10 dazu bekommt, darf sich freuen. Damit wäre ein Blackjack erreicht. Dennoch muss der Spieler abwarten, wie die Hand der Bank aussieht. Dann entscheidet sich, ob er gewinnt oder alles verliert.

Europäisches Blackjack: Split

Wer beim Start bereits zwei gleiche Karten bekommt. Zum Beispiel 7+7, kann diese aufteilen = splitten. Die Karten werden dann voneinander getrennt, wenn der Spieler einen weiteren Einsatz tätigt. Europäisches Blackjack eignet sich wunderbar für einen Split, an anderen Tagen bringt es wiederum Nachteile mit sich. Hier muss der Spieler eine gute Strategie aufweisen und ein Händchen dafür haben. Sonst ist der Verlust größer als erwartet.

Single Player Tische im Online Casino

Wenn du europäisches Blackjack online im Single Player Modus spielst, hast du jede Menge Vorteile damit. Warum? Du kannst auf bis zu fünf Positionen gleichzeitig spielen und es gibt keinen Timer, der dich stresst. Somit hast du die Möglichkeit, in aller Ruhe die Karten zu betrachten und dich für weitere Einsätze zu entscheiden oder auch nicht. Bei den meisten Anbietern klickst du auf ein Chip-Symbol und schon wandert der Einsatz zur Bank. Die Single Player Tische sind zu Anfang empfehlenswert, weil du dort in aller Ruhe spielen kannst, ohne von anderen unter Druck gesetzt zu werden. Gerade Anfänger tun sich oft schwer, weil sie sich teilweise so beobachtet fühlen. Obwohl sie online spielen, ist immer einer da, der einem auf die Hände guckt. Da sind einzelne Spieltische doch empfehlenswerter. Hast du dich einmal an das Spiel gewöhnt, kannst du dich auch an den Multi Player Tisch setzen und dann heißt es, alle gegen die Bank.

Die Regeln im Multi Player Modus

Europäisches Blackjack lässt sich wie gesagt auch im Muli Player Modus spielen. Hier hast du einen Nachteil, du kannst dich nur auf einer Position niederlassen und es gibt einen Timer, der euch antreibt. Solch einer ist notwendig, sonst langweilen sich die anderen Spieler zu Tode, während ein anderer nicht weiter tut und stundenlang überlegt. Das mag beim Poker interessant sein, aber nicht bei dieser Art von Blackjack. Es wird eher schneller gespielt und das gibt dem ganzen einen besonderen Kick, wenn man es von der Seite betrachtet. Natürlich gibt es im Online Casino immer ein kleines Fenster, dass dich daran erinnert, dass du an der Reihe bis. Im richtigen Casino, wirst du es merken, wenn dein Nachbar mit seiner Aktion fertig ist. Auch dort, wird man Erbarmen haben, falls du dich noch nicht so gut auskennst. Dennoch, es ist für dich ein Vorteil, wenn du vorab übst und nicht sofort in den Live Modus springst. Schließlich geht es hier um viel Geld.

Wenn Menschen nervös sind, machen sie bekanntlich mehr Fehler und das lässt sich vermeiden. Mach dir keine Sorgen. Europäisches Blackjack klingt im ersten Moment komplizierter als es ist. Dabei gibt es nur wenige Regeln, die du dir merken musst. Einmal intus, spielt sich dieses Game fast von alleine. Es gibt viele Online Casinos oder auch Spieleseiten, wo du Blackjack ohne Anmelden ausprobieren kannst. Auf was wartest du noch? Teste eines der coolsten Casinospiele der Welt. Europäisches Blackjack kann sich durchaus sehen lassen.

Ähnliche Beiträge
    mr_green_live_casino

    Live Dealer Blackjack

    Für alle, die von den Vorzügen des Online-Blackjack profitieren möchten, eigentlich aber mehr Spaß an den deutlich realitätsnäheren offline Erlebnissen haben, ist das Spiel mit einem Live Dealer genau das richtige. Denn Blackjack mit einem Live Dealer in einem Online-Casino zu praktizieren, bedeutet sowohl bequem von zu hause spielen zu…
    table

    Blackjack Varianten – Spanish 21, Double Exposure und Pontoon

    Spanish 21 hat keine 10er im Deck! Bevor Spanish 21 gespielt wird, sollten die Spieler die Grundregeln des Blackjack beherrschen. Wer über ausreichende Kenntnisse in Bezug auf die Spielregeln des Blackjacks verfügt, dem ist bei dieser Variante sofort klar, dass es nichts Gutes bedeuten kann, wenn die 10er im Deck…
    sportingbet_blackjack

    Blackjack Varianten – Switch und Surrender

    Blackjack Switch wird ähnlich wie das reguläre Blackjack gespielt. Allerdings gibt es einige gravierende Unterschiede. Beim Switch werden prinzipiell zwei Hände gleichzeitig gespielt, dafür ist es jedoch erlaubt, einzelne Karten zu tauschen. Getauscht werden dürfen immer die beiden oberen Karten beider Hände. Erhält der Spieler beispielsweise eine Dame und eine…