Black-Jack.de » Black Jack Varianten » Atlantic City Black Jack

Atlantic City Black Jack

Falls du in Nordamerika in ein Casino gehen möchtest, solltest du dir vorab unbedingt die Atlantic City Blackjack Regeln einprägen. Denn dort ist diese Blackjack Variante weitverbreitet. Wie der Name schon sagt, vor allem in Atlantic City, aber auch in Las Vegas und in vielen anderen Spielstätten und Casinos. Du musst natürlich nicht in die Staaten reisen, um das Atlantic City Blackjack zu spielen. Online ist es ebenso möglich. Viele Online Casinos bieten Atlantic City Blackjack an. Spiel am Anfang am besten mit Spielgeld, dann kannst du nicht viel falsch machen. Die Regeln unterscheiden sich ein wenig zum europäischen. Falls du dir mehrere Spielregeln einprägst, pass auf, dass du die unterschiedlichen Spiele nicht verwechselst. In einem Casino könnte das ziemlich peinlich werden, wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, dabei stimmen die Regeln. Frag am besten vorab nach, ob das wirklich so gespielt wird. Auch gibt es innerhalb der Spiele verschiedene Regelungen. Manche spielen es so, andere so. Eine Voraberklärung hilft dabei, peinliche Irrtümer auszuschließen.

Atlantic City Blackjack Spielregeln

Das Atlantic City Blackjack kannst du entweder im Single-Player oder Multi-Player Modus spielen Zu Anfang wird empfohlen, alleine zu spielen, weil es hier keinen Timer gibt, der dich antreibt. Als Einsteiger sollte man zuerst in Ruhe die Karten ansehen und sich die Regeln noch einmal in den Kopf rufen, bevor man schnell alles verspielt. Bei den meisten Online Casinos gibt es Hilfebereiche und es wird nochmals zu Anfang erklärt. Am besten lernst du Casino Games immer während des Spieles, weil dir gewisse Dinge erst dann klar werden.

Beim Atlantic City Blackjack werden acht Decks zu je 52 Karten verwendet. Diese werden vermischt und danach ausgeteilt. Zu Anfang bekommt der Dealer eine Hole Card. Hat er eine Soft 17 darf er keine weiteren Karten ziehen. Hast du einen Blackjack, bekommst du sofort 3:2 ausbezahlt. Das Blackjack ist auch unter dem Namen 17 plus vier bekannt. Ziel ist, wer näher an die 21 rankommt, hat gewonnen. Wer darüber liegt, hat verloren. Die Karten 1-9 sind jeweils so viel wert wie die Augen anzeigen, Bube, Dame König und die 10 sind zehn Punkte wert. Das Ass steht für 11 Punkte.

Der Croupier überreizt

Man spricht von überreizen, wenn der Croupier mehr als 21 Punkte aufweist. Somit gewinnen alle am Tisch automatisch gegen den Croupier. Wenn dieser weniger als 21 Punkte aufweist, gewinnt jene Person, die nahe der 21 dran ist. Jene Personen die darüber liegen, überreizen ebenso und gewinnen nichts. Beim Atlantic City Blackjack ist das genauso, dennoch gibt es gegenüber den anderen BlackJack ein paar Regeln, die du dir merken solltest. Es ist nicht schwer, aber manchmal kann passieren, dass sie verwechselt.

Die Sprache beim Atlantik City Blackjack

Eine Änderung gibt es gleich einmal bei der Sprache. Da es sich um die amerikanische Version handelt, wird auch meistens auf Englisch gespielt, was in Casinos keine Seltenheit ist. Auch bei unseren Spielen wird meist international gesprochen. Zum Beispiel gibt es den Begriff Push. Dieser kommt dann ins Spiel, wenn der Spieler und der Croupier die gleiche Anzahl an Punkten haben. In dem Fall bekommt der Spieler seinen Einsatz zurück, weil niemand in dieser Runde gewinnt. Black Jack sagt man dazu, wenn jemand genau 21 erreicht, werden mehr Punkte erreicht, hat der Spieler verloren und weist einen Bust auf.

Ein Double beim Atlantic City Blackjack

Möchte der Spieler seinen Einsatz verdoppeln und somit das Doppelte erhalten, muss die nächste Karte gewinnen. Verlierst du diese Runde, dann natürlich auch den doppelten Einsatz. Generell heißt es, wenn jemand eine weitere Karte möchte, verlangt dieser einen „Hit“. Eine Karte wird aus dem Kartenkasten genommen und dem Spieler übergeben. Ein weitere Begriff ist die „Hole Card“ Der Spieler hat seine beiden Karten offen vor sich liegen, die Bank hat eine offene und eine verdeckte. Die Hole Card wird erst in der letzten Runde umgedreht und verglichen.

Beim Atlantic City Blackjack gibt es auch noch das Splitten. Gesplittet wird dann, wenn zwei gleichwertige Karten ausgeteilt werden. Zum Beispiel zweimal die vier. In dem Fall kannst du mit zwei Blättern weiter spielen und dein Glück versuchen. Sobald du keine Karten mehr haben möchtest, sagst du „Stand“ oder „Aufgeben“ auf Deutsch.

Karten Versicherung abschließen und abkassieren.

Hat der Croupier ein Ass zu Anfang, kann der Spieler eine Versicherung abschließen. Dabei wird die Hälfte des Einsatzes in einen Versicherungstopf geworfen. Wirklich viel gewinnen kannst du bei dieser Methode nicht, dafür ist der Verlust, wenn überhaupt, auch ziemlich gering. Hauptsache der Geber erreicht die 21, weil er somit die Runde verliert. Überkauft sich der Croupier gewinnen natürlich die Spieler und müssen sich nicht der Versicherung bedienen. Zahlt die Versicherung, bekommt der Spieler das Doppelte der Versicherungssumme ausbezahlt, verliert jedoch seinen Einsatz.

Strategien beim Atlantic City Blackjack

Im ersten Moment wirkt dieses Spiel einfach. Genauso schnell verliert man bei dieser Variante leider auch sein Geld. Deswegen solltest du vorsichtig an die Sache rangehen. Wenn du das erste Mal spielst, schaut am besten zu und setzte nicht zu viel. Bleib passiv und achte darauf, dass er unter 17 Punkten bleibt. Somit ist es sehr wahrscheinlich, dass die nächste Runde über 21 ist und somit verliert. Manche setzen beim Atlantic City Blackjack alles, andere warten ab. Übung macht bekanntlich den Meister. Splitten solltest du erst, wenn du dich mit den Regeln wirklich auskennst. Sonst kommst du durcheinander und weißt nicht mehr wie es weiter geht. Am besten suchst du dir ein kostenloses Online Casino aus und übst dort einige Runden. Mit Spielgeld verlierst du am wenigstens und kannst die einzelnen Vorgänge besser beobachten.

Atlantic City Blackjack am Single Player Tisch spielen

Am Anfang solltest du an einem Single Player Tisch Platz nehmen. Es macht einfach mehr Sinn, weil du an solchen Tischen mehr Zeit und Ruhe hast. Der Vorteil, es gibt bis zu fünf Position. Das heißt, du kannst mit mehreren Karten auf einmal Spielen. Auch das solltest du erst dann tun, wenn du einen Überblick für das komplette Spiel hast. Zwar gibt es hier keinen Timer, aber dennoch solltest du dich auf ein Kartenblatt konzentrieren. Sonst kommst du am Ende noch durcheinander und das macht keinen Sinn. Per Klick machst du deinen Einsatz und schon kann es weiter gehen. Bei den meisten Casinos gibt es einen „Geben“ Button. Möchtest du deinen Einsatz vor Spielbeginn löschen, klickst du auf „Löschen.“ Im richtigen Casino setzt du das Geld direkt auf die Chip Position. Der Croupier ist dir gerne behilflich, falls du keine Ahnung von der Materie hast.

Multi Player Tische

Die Multi Player Tische sind mehr für Fortgeschrittene geeignet. Vor allem in richtigen Casinos, solltest du dich damit auskennen, bevor du dich an einen Atlantic City Blackjack Tisch setzt. Hier gibt es einen Timer pro Runde, zumindest bei der Online Version. Das bedeutet, du hast nur kurz Zeit, dich zu entscheiden. Ein Grund mehr, warum du am Anfang nicht im Multi Player Modus spielen solltest. Wenn du dich noch nicht so gut auskennst, wirst du rasch nervös und setzt in der Eile etwas, was du nicht möchtest. Beherrscht die Atlantic City Blackjack bestens, kannst du es natürlich mit mehreren Leuten versuchen. Welche Version auch immer, gespielt wird immer gegen die Bank und nicht gegen die anderen Spieler. Sie sind also niemals die Konkurrenz, sondern sie spielen immer mit dir.

Wo kannst du Atlantic City Blackjack spielen?

Dieses Spiel kannst du entweder online spielen oder in einen der vielen Casino. Am meisten Glück hast du auf jeden Fall in den Staaten, vor allem in Atlantic City. Wo auch sonst? Von dort kommt das tolle Spiel ja schließlich. Mittlerweile hat es sich auf der ganzen Welt verbreitet. Ob du nun dieses oder ein anderes Blackjack spielst, bleibt dir überlassen. Angebote gibt es genug. Zum Beispiel in den zahlreichen Online Casinos und auf gratis Spieleseiten. Zu Anfang solltest du unbedingt bei gratis Seiten anheuern, weil du dich nicht anmelden musst und keine Daten angeben musst. Vielleicht gefällt dir das Spiel gar nicht. Deswegen probiere es zuerst einmal aus, bevor du Du alles auf eine Karte setzt. Auch die verschiedenen Spielarten solltest du testen, schließlich sind Geschmäcker auf diesem Gebiet verschieden. Gib nicht gleich bei der ersten Runde auf. Manchmal dauert es ein wenig, bis man sich zurecht findet.

Fazit: Atlantic City Blackjack macht einfach Spaß. Zu Anfang mag es ein wenig kompliziert klingen. Aber so schlimm ist es im Endeffekt auch wieder nicht. In der Theorie gelten gewisse Dinge immer kompliziert. Schau es dir Live an und du wirst begreifen, was damit gemeint ist. Blackjack kannst du natürlich auch mit deinen Freunden spielen. Du benötigst nur genug Karten und eventuell einen Kartenmischer. Es wäre zu mühsam, die Karten immer wieder zu mischen. Wenn du mit Freunden spielst, solltest du die Regeln vorab gut beherrschen, sonst spielt ihr es wieder falsch. Da wäre es zuerst empfehlenswert am Computer zu spielen. Das System zeigt dir automatisch, ob du gewonnen oder verloren hast und so lernt man es am besten. Wenn du mit dir selbst spielt oder mit Freunden ist es schwerer. Gut das es so ein großes Angebot mittlerweile gibt. Online Casinos sind immer für dich und die Spielhallen gibt es auch noch. Du bist nicht unbedingt nach Las Vegas fliegen. Das Atlantic City Blackjack spielst du auch hier zu Lande in jeglichen Casinos oder eben Online. Freu dich auf zahlreiche tolle Stunden und tauche in ein Spiel ein, das dich sofort an Amerika erinnert.

Ähnliche Beiträge
    mr_green_live_casino

    Live Dealer Blackjack

    Für alle, die von den Vorzügen des Online-Blackjack profitieren möchten, eigentlich aber mehr Spaß an den deutlich realitätsnäheren offline Erlebnissen haben, ist das Spiel mit einem Live Dealer genau das richtige. Denn Blackjack mit einem Live Dealer in einem Online-Casino zu praktizieren, bedeutet sowohl bequem von zu hause spielen zu…
    table

    Blackjack Varianten – Spanish 21, Double Exposure und Pontoon

    Spanish 21 hat keine 10er im Deck! Bevor Spanish 21 gespielt wird, sollten die Spieler die Grundregeln des Blackjack beherrschen. Wer über ausreichende Kenntnisse in Bezug auf die Spielregeln des Blackjacks verfügt, dem ist bei dieser Variante sofort klar, dass es nichts Gutes bedeuten kann, wenn die 10er im Deck…
    sportingbet_blackjack

    Blackjack Varianten – Switch und Surrender

    Blackjack Switch wird ähnlich wie das reguläre Blackjack gespielt. Allerdings gibt es einige gravierende Unterschiede. Beim Switch werden prinzipiell zwei Hände gleichzeitig gespielt, dafür ist es jedoch erlaubt, einzelne Karten zu tauschen. Getauscht werden dürfen immer die beiden oberen Karten beider Hände. Erhält der Spieler beispielsweise eine Dame und eine…