Black-Jack.de » Black Jack Varianten » Blackjack Varianten

Blackjack Varianten

Black Jack Varianten Bei Blackjack handelt es sich um das Kartenspiel, das als Glücksspiel am meisten gespielt wird. Obwohl oft von „17 und 4“ gesprochen wird, so stellt Blackjack doch eher einen Abkömmling dar. Von Bedeutung ist es dabei, die richtige Strategie zu finden. Diese kann jedoch schon ein wenig unterschiedlich ausfallen, da sich mittlerweile weltweit die unterschiedlichsten Blackjack Varianten in den Casinos etabliert haben. Mitunter kannst Du Deinen Platz an bis zu 20 Tischen beim Blackjack auswählen. Meldest Du Dich in den verschiedenen Casinos neu an, um zu spielen, kannst Du Dir sogar noch einen in der Regel sehr gut dotierten Willkommensbonus sichern. Lass Dich daher nun in die Welt der Blackjack Varianten entführen und trete gegen einen Dealer an, der entschlossen ist, Dich mit seinem Kartenblatt in die Schranken zu weisen. Zeige dem Dealer, dass Du besser bist als er.

Einblick in die Blackjack Varianten klassisch und europäisch

Entscheidest Du Dich für die Klassik-Variante, kannst Du am Blackjack-Tisch Platz nehmen. Oft stehen Dir dabei sogar mehrere Plätze zur Auswahl zur Verfügung. So wird Dir mit jedem Platz eine andere Perspektive auf das Spiel gezeigt. Von Bedeutung ist dabei, dass Deine ersten beiden Karten einen Gesamtwert von 21 Punkten ergeben. Dann hast Du den einen Blackjack erreicht und somit den Dealer besonders schnell besiegt. Entscheidend sind dabei natürlich die Kartenkombinationen. Es muss sich zum einen um eine Zehn, einen Buben, eine Dame oder um den König handeln. Bei der zweiten Karte muss es sich um ein Ass handeln. In Abhängigkeit von der Spielsituation wird beim Ass ein Wert von einem oder von elf Punkten zugrundegelegt. Einigkeit besteht in Europa in der Hinsicht: Bei dem Europäischen Blackjack handelt es sich um das eigentliche Blackjack Spiel. Diese Form der Blackjack Varianten wird in der Regel in allen Casinos innerhalb von Europa angeboten. Dabei ist es Dir das Bespielen von maximal drei Boxen möglich. Gegenüber weiteren Varianten des Blackjacks fällt der Spielablauf bei der europäischen Variante doch etwas anders aus. So gibt es beispielsweise für die Bank keine zweite verdeckte Karte. Der Bank wird zunächst eine Karte gegeben. Dann erfolgt die Ausgabe der Karten an den oder die Spieler. Im Anschluss daran zieht die Bank bei diesen beiden Blackjack Varianten eine oder mehrere weitere Karten. Sofern Du Deinen Einsatz verdoppeln möchtest, ist das nur möglich, wenn Deine Karten einen Wert von 9 bis 11 Punkten vorweisen. Ferner entfällt die Blackjack-Prüfung bei dieser Blackjack-Variante. Sofern Du langfristig ein optimales Spiel durchführen willst, solltest Du Dich beim Europäischen Blackjack auf die Blackjack Strategie konzentrieren.

Zwei weitere Blackjack Varianten

Innerhalb der Blackjack Varianten gehört das Spiel Blackjack 2 Against 1 zu den neueren Varianten des Spiels. Zum einen handelt es sich dabei die Original Form des Black Jack Spiels. Im Mittelpunkt steht natürlich an erster Stelle das Erreichen eines Black Jacks. Dazu erhalten die Spieler und die Bank zunächst zwei Karten ausgeteilt. Jetzt ist es Dir jedoch zusätzlich bei diesem Spiel möglich, einen zusätzlichen 2 gegen 1 – Einsatz zu tätigen. Dabei stehen die ersten beiden ausgegebenen Karten des Spiels im Mittelpunkt, die Dir ausgegeben werden. Sie müssen mindestens den gleichen Wert der Karte der Bank besitzen. Doch auch ein Übertreffen des Wertes der Bankkarte kann Dir Glück bringen. Entscheidend ist dabei jeweils der Wert der einzelnen Karte. Das Ziel liegt insgesamt darauf, dass Dein Blatt das Dealer-Blatt schlägt, ohne dass Du Dich überkaufst. Zu den Blackjack Varianten gehört Blackjack Super 7, bei dem Du bis zum Wert von 21 in Siebenern zählst. Bei diesem traditionellen Blackjack Spiel kommt es zu einem zusätzlichen Super 7-Einsatz. Das Spiel beginnt in der Form, dass Dir und dem Dealer zunächst jeweils zwei Karten ausgegeben werden. Dazu kommen insgesamt sechs Kartenspiele zum Einsatz. Nach jeder Runde werden die Karten gemischt. Das Sammeln von Karten ist das Ziel dieses Spiels. Es geht darum, dass der Wert Deiner Karten näher an den 21 Punkten sein soll als die vom Spieler. Jedoch dürfen Deine Karten bei diesem Spiel der Blackjack Varianten den Wert von 21 nicht überschreiten. Im Hinblick auf den Einsatz der Super 7 müssen Siebener Karten gesammelt werden, die die gleiche Farbe besitzen. Wenn das Spiel besonders günstig verläuft, kannst Du bereits mit einer normalen Hand gewinnen. Gleichzeitig kannst Du bei diesem Spiel der Blackjack Varianten zusätzlich noch von der Super 7-Option profitieren. Bei dieser Form des Blackjack Spiels wird eine Prüfung auf den Blackjack durchgeführt. Die Voraussetzung dafür ist, dass allerdings eine aufgedeckte 10 oder ein Ass. Nun schaut sich der Dealer die verdeckte Karte an und wird sie bei einem Blackjack sofort aufdecken.

Progressives Blackjack

Sofern Du Dich am progressiven Blackjack beteiligst, nimmst Du an einem Spiel mit vier Kartensätzen teil. Bis zu fünf Spieler können zur gleichen Zeit an den Multiplayer Tischen gegen den Dealer antreten. Sind noch einige Plätze an den anderen Tischen frei, kannst Du Dir dort auch einen Platz suchen. Dann bietet sich Dir die Möglichkeit, dass Du mit mehreren Händen gegen den Dealer antreten kannst. Doch diese Version bietet Dir noch einen anderen Vorteil, der in einem exzellenten Jackpot zu sehen ist. Hierbei geht es darum, dass Du mit einem Kartenblatt möglichst genau 21 Punkte erreichen kannst. Ein Überkaufen ist bei dieser Form der Blackjack Varianten zu vermeiden. Es können bei diesem Spiel alle typischen Funktionen genutzt werden, die auch an den anderen Blackjack Tischen üblich sind. Zurückgreifen kannst Du in diesem Spiel auch auf eine Versicherung, falls die erste Karte ein Ass ist. Dann hast Du Dich gegen einen möglichen Blackjack abgesichert. Noch mehr von Bedeutung ist das Spiel in der Hinsicht, da hier das Abschließen einer recht lukrativen Nebenwette möglich ist. Dadurch erhälst Du wiederum die Möglichkeit, Dich auf die Jagd nach dem Jackpot zu begeben. Ist unter Deinen Spielkarten mindestens ein Ass zu finden, wirst Du bereits einen Anteil an dem Jackpot kassieren können. Noch besser ergeht Dir, wenn Du alle vier Asse hast, die zu einer Farbe gehören. Dann gehört Dir allein der Jackpot.

Überblick über weitere Blackjack Varianten

Eine der vielen weiteren Varianten stellt Blackjack Switch dar, das in ähnlicher Form wie das übliche Blackjack gespielt wird. Entscheidend ist jedoch hier, dass Du mit zwei Händen ins Spiel gehst. Dafür besteht dann die Möglichkeit des Kartentauschs. Innerhalb der beiden Hände dürfen lediglich die zwei oberen Karten getauscht werden. Hat der Dealer innerhalb eines Spiels einmal 22 Punkte, so hat er sich nicht gleich automatisch überkauft. Solange nicht ein natürlicher Blackjack besteht, kommt es damit zu einem automatischen Unentschieden zwischen dem Dealer und allen Spielern. Außerdem kannst Du Dich für das Spiel Blackjack Surrender entscheiden. Bezahlst Du bei diesem Spiel die Hälfte Deines Einsatzes, so kannst Du Deine Hand aufgeben. Unterschieden wird dabei zwischen dem früh, auch als early bekannten, und dem spät oder late Surrender. Besonders die zweite Variante ist aus dem Hintergrund noch interessant, weil Du Deine Karten auch abwerfen kannst, sofern die Überprüfung der Karten durch den Dealer erfolgt ist. Dagegen wirst Du den Early Surrender heute eher selten in den Casinos finden. Innerhalb der Blackjack Varianten kannst Du außerdem Spanish 21 auswählen. Das Spiel unterscheidet sich in der Form von den anderen Spielen, dass Du keine reinen 10er Karten bei diesem Blackjack-Spiel finden wirst. Aufgrund dieser Situation greifen hier einige Veränderungen der Regeln. So handelt es sich beispielsweise um eine der Blackjack Varianten, bei dem Du die Möglichkeiten als Late Surrender nutzen kannst. Neben dem Re-Split gibt es unter anderem die Chance der Side Bets. Vielleicht suchst Du Dir ja auch die Double Exposure aus den Blackjack Varianten aus. Bei diesem Kartenspiel erfolgt die offene Ausgabe der Karten, die der Dealer erhält. Damit bekommst Du als Spieler schon einige Vorteile. Allerdings ist es auch zu Regeländerungen gekommen. Deutlich wird dies beispielsweise dadurch, dass bei einem Gleichstand der Dealer gewinnt. Die einzige Ausnahme besteht darin, wenn ein Blackjack vorliegt. Unter anderem darf ferner nur einmal gesplittet werden. Auswählen kannst Du ferner auch Pontoon, bei dem es sich um die australische Variante des Blackjacks mit 52 Karten handelt. Innerhalb Europas ist diese Variante eher nicht so bekannt. Gegenüber den anderen Blackjack Varianten erfolgt hier eine Ausgabe der Karten des Dealers in verdeckter Form. Im Rahmen dieses Spiels greifen auch wieder Regeländerungen, die den Spieler ein wenig bevorzugen. Unter anderem sind Fünfer-Karten-Kombinationen sowie Bonusauszahlungen möglich.

Ergänzende Informationen zu den Blackjack Varianten

Bei den verschiedenen Varianten kannst Du oft wählen, ob Du im Übungsmodus ohne Geld oder eben nach einer Einzahlung spielen möchtest. Beachten solltest Du außerdem, dass es an einigen Tischen, die mit bis zu fünf Personen besetzt sein können, ein Limit geben kann. Mitunter kann es Dir so möglich sein, dass Du an einem Tisch nur 25 bis 1000 Euro setzen kannst. In der Regel wirst Du zunächst Deine Registrierung vornehmen müssen. Eine weitere Option für das Spielen von Blackjack bietet das Soft-Doubling. In diesem Fall kann der Spieler seinen Einsatz beim Vorliegen einer Softhand verdoppeln. Allerdings wird Dir, wenn Du eine Softhand hast, nur noch eine Karte gegeben. Dieser Spielzug verläuft also genauso, als wenn Du Dich gerade im normalen Modus beim Verdoppeln befindest. Oft ist es auch erforderlich, dass Du Dir eine Software auf Deinen Rechner laden musst. Für beide Versionen besteht die Möglichkeit, das gleiche Passwort zu nutzen. Allerdings bieten manche Casinos die Blackjack Varianten auch zum Spielen im Browser an. Es kommt letztendlich auf Dich dabei an, welche Form des Spielens Dir besser gefällt.

Ähnliche Beiträge
    mr_green_live_casino

    Live Dealer Blackjack

    Für alle, die von den Vorzügen des Online-Blackjack profitieren möchten, eigentlich aber mehr Spaß an den deutlich realitätsnäheren offline Erlebnissen haben, ist das Spiel mit einem Live Dealer genau das richtige. Denn Blackjack mit einem Live Dealer in einem Online-Casino zu praktizieren, bedeutet sowohl bequem von zu hause spielen zu…
    table

    Blackjack Varianten – Spanish 21, Double Exposure und Pontoon

    Spanish 21 hat keine 10er im Deck! Bevor Spanish 21 gespielt wird, sollten die Spieler die Grundregeln des Blackjack beherrschen. Wer über ausreichende Kenntnisse in Bezug auf die Spielregeln des Blackjacks verfügt, dem ist bei dieser Variante sofort klar, dass es nichts Gutes bedeuten kann, wenn die 10er im Deck…
    sportingbet_blackjack

    Blackjack Varianten – Switch und Surrender

    Blackjack Switch wird ähnlich wie das reguläre Blackjack gespielt. Allerdings gibt es einige gravierende Unterschiede. Beim Switch werden prinzipiell zwei Hände gleichzeitig gespielt, dafür ist es jedoch erlaubt, einzelne Karten zu tauschen. Getauscht werden dürfen immer die beiden oberen Karten beider Hände. Erhält der Spieler beispielsweise eine Dame und eine…